SPD DAHME-SPREEWALD
Zu Hause im LDS.

SPD-Vorsitzender Dietmar Woidke zum SPD-Mitgliederentscheid - Gut für die Menschen in Deutschland

04. März 2018

Zum Ausgang des SPD-Mitgliederentscheides erklärt der Brandenburger SPD-Vorsitzende Dietmar Woidke: „Ich bin froh, dass nun Klarheit herrscht. Deutschland braucht eine stabile Regierung, und zwar schnell. Die Menschen in Deutschland haben lange genug darauf gewartet. In der neuen Regierung muss die SPD erkennbar sein. Und in der neuen Regierung muss der Osten erkennbar sein. Ich erwarte, dass die ostdeutsche Perspektive mit ostdeutscher Lebenserfahrung vertreten sein wird.

SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke zum Diesel-Urteil: "Fahrverbote vermeiden!"

28. Februar 2018

Zur Debatte um Diesel-Fahrverbote erklärt der Vorsitzende der SPD Brandenburg, Dietmar Woidke: „Fahrverbote in Innenstädten müssen wir unbedingt verhindern. Sie wären zutiefst ungerecht, weil Dieselnutzer für die Versäumnisse und Fehler anderer bestraft würden. Es gilt jetzt, Brandenburger Handwerker und Gewerbetreibende vor Verboten zu schützen, die sie ihre wirtschaftliche Existenz kosten können.

 

SPD/Grüne halten an GOST in Groß Köris fest

13. Februar 2018

Die Fraktion SPD/GRÜNE unterstützt weiterhin mit großem Nachdruck und viel Engagement das Ziel, die Oberschule in Groß Köris zu einer Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe auszubauen.

Die Schule war im Land Brandenburg Vorreiter beim inklusiven Unterricht und hat sich überregional einen Namen gemacht. Auf dieser Grundlage gilt es nun, sie für ein Abitur nach 13 Schuljahren fachlich und inhaltlich neu auszurichten. Gemeinsam mit den Linken und der „UBL/Wir für KW“ haben wir von Anfang an das 13jährige Abitur in Groß Köris eingefordert. Die CDU hat ihre Leidenschaft für solch ein Angebot jetzt erst erkannt, um sofort vermeintliche Schuldige an den Pranger zu stellen.

 

Stefan Zierke, MdB: "Damit können wir uns auf den Marktplätzen sehen lassen"

07. Februar 2018

Stefan Zierke, der Sprecher der Landesgruppe Ost in der SPD-Bundestagsfraktion, zum vorliegenden Koalitionsvertrag zwischen SPD und CDU/CSU: "Ich bin mit dem Koalitionsvertrag zufrieden. Wir haben sehr viel für die Menschen in Ostdeutschland hereinverhandelt. Mit dem Finanz- und dem Arbeitsministerium haben wir die Kraft, soziale Politik durchzusetzen. Die SPD wird deutlich sichtbarer sein.

 

Auch Dahme-Spreewald profitiert! Dank 36 Mio. Euro für Bahninfrastruktur im Land

30. Januar 2018

Insgesamt 36 Mio. Euro investiert Brandenburg im Jahr 2018 in die Bahninfrastruktur im Land, wie Verkehrsministerin Kathrin Schneider am Montag bekannt gab. Die Gesamtsumme verteilt sich auf insgesamt 80 Projekte in allen Landesteilen und setzt sich zusammen aus 26 Mio. Euro aus dem aktuellen Haushalt sowie geplanten 10 Mio. Euro aus dem Nachtragshaushalt. Unter den landesweit 80 Projekten sind auch sechs Vorhaben aus dem Landkreis Dahme-Spreewald. Dabei es handelt es sich um den barrierefreien Umbau des S-Bahnhofs Eichwalde, um Umbau-maßnahmen am S-Bahnhof Zeuthen, eine neue Park & Ride-Anlage in Zeuthen, einen neuen Aufzug am Bahnhof Brand (Tropical Island) sowie um zwei wichtige Projekte für Königs Wuster-hausen. Während der Beginn einiger Maßnahmen schon länger auf der Agenda stand, betreffen die neu in die Liste aufgenommenen Projekte vor allem Königs Wusterhausen.

Tobias Borstel (SPD) ist neuer Bürgermeister von Großbeeren

29. Januar 2018

Am gestrigen Sonntag wurde der Sozialdemokrat Tobias Borstel mit 52,2% der Wählerstimmen zum neuen Bürgermeister der Gemeinde Großbeeren in Teltow-Fläming gewählt. SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „Tobias Borstel ist der beste Mann für Großbeeren. Er ist kompetent, durchsetzungsstark und offen für die Menschen.“

 

Brandenburger SPD bei Koalitionsverhandlungen stark vertreten - Wir kämpfen für die Interessen Ostdeutschlands

26. Januar 2018

Heute beginnen in Berlin die Verhandlungen über die Bildung einer neuen Bundesregierung. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Generalsekretär Erik Stohn: „Bei den Verhandlungen über eine Neuauflage der großen Koalition im Bund ist die Brandenburger SPD mit vier Politikerinnen und Politikern vertreten: In der „großen Runde“ der Koalitionsverhandlungen werden unser Landesvorsitzender Dietmar Woidke und Klara Geywitz als Parteivorstandsmitglied teilnehmen. Dietmar Woidke wird zudem Co-Verhandlungsleiter der SPD in der Arbeitsgruppe Wirtschaft. Mitglied der Arbeitsgruppe „Energie, Klimaschutz und Umwelt“ wird Albrecht Gerber. Kathrin Schneider vertritt die Interessen der Brandenburger SPD im Bereich „Verkehr und Infrastruktur“.

 

< 1 2 3 4 5 6 7 >