SPD DAHME-SPREEWALD
Zu Hause im LDS.

2.000 Gäste beim Brandenburger SPD-Sommerfest

01. September 2017

Zum traditionellen Sommerfest der SPD-Landtagsfraktion und der SPD Brandenburg sind am Freitag rund 2.000 Gäste gekommen. Bis in den Abend feierten im Volkspark Potsdam Bürgerinnen und Bürger aus ganz Brandenburg zusammen mit SPD-Mitgliedern und Vertretern von gesellschaftlichen Gruppen, Vereinen und Institutionen. Die Stimmung war hervorragend, das Wetter (wie manchmal Wahlergebnisse) besser als vorhergesagt. Für Unterhaltung sorgten das „Pelle-Musical Oderbruch“, die Vorwärts-Liederfreunde, „Die Haie“ und „The Soulrippers“.

Sylvia Lehmann, MdL: Schulen in Dahme-Spreewald setzen auf gemeinsames Lernen

01. September 2017

Lübben. Zahlreiche Schulen der Region bieten vom neuen Schuljahr an gemeinsamen Unterricht für Kinder und Jugendliche mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf. Sie setzen das Konzept „Gemeinsames Lernen“ um und schaffen so die Grundlage für mehr Miteinander unterschiedlich begabter Schülerinnen und Schüler. „Kinder und Jugendliche, die besondere Unterstützung brauchen, können so leichter einen anerkannten Schulabschluss erreichen und ihre Chancen im späteren Berufsleben verbessern“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Sylvia Lehmann. Das haben sich viele Eltern gewünscht. „Überdies nützt das gemeinsame Lernen allen Schülerinnen und Schülern, weil die Schulen zusätzliche Lehrkräfte erhalten. Die soziale Entwicklung bei allen Kindern und Jugendlichen wird durch Vielfalt gefördert.“

In Dahme-Spreewald setzen die Grundschulen in Schulzendorf, Töpchin, Teupitz am See und Heidesee sowie die Grund- und Oberschule Schenkenland in Groß Köris und die Ludwig-Leichhardt Oberschule in Goyatz das Konzept um.

 

Wo die Wahrheit dem Wahlkampf weicht – Frau Schimke verunsichert die Kommunen

29. August 2017

Einen „Skandal“ nennt die CDU-Bundestagsabgeordnete Jana Schimke die Förderrichtlinie des Landes Brandenburg zum 4.Investitionsprogramm „Kinderbetreuung“. Per Pressemitteilung verbreitet sie, dass die Kommunen angeblich weniger als zwei Monate Zeit hätten, die vom Bund bereit gestellten Mittel beim Land zu beantragen.

 

Eine schöne Schlagzeile im laufenden Bundestagswahlkampf, die nur leider den Realitätscheck nicht übersteht.

 

Liest man in der Richtlinie nach, stellt man fest: Antragsschluss für Mittel aus dem Investitionsprogramm ist der 31. März 2018, nicht – wie von Schimke behauptet – „Ende August“ 2017.

Gabriele Theiss zum Ländermonitor „Frühkindliche Bildungssysteme“: Qualität verbessert – in der Betreuungsquote Spitzenreiter

28. August 2017

Zu der heute veröffentlichten Studie der Bertelsmann-Stiftung zur Situation der Frühkindlichen Bildung erklärt die kitapolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Gabriele Theiss: „Brandenburg investiert so viel wie noch nie in der Geschichte des Landes Brandenburg in die Kita-Betreuung. Das würdigt auch die Bertelsmann-Stiftung in ihrer heute veröffentlichten Studie. Im Bereich der drei- bis sechsjährigen Kinder haben wir mittlerweile unter den ostdeutschen Bundesländern mit einem Fachkraft-Kind-Verhältnis von 1:11,3 den besten Betreuungsschlüssel. Der von der Bertelsmann-Stiftung kritisierte Betreuungsschlüssel im Krippenbereich ist von uns im Sommer letzten Jahres – also nach Datenerhebung der Bertelsmann-Stiftung – nochmals verbessert worden. Gleichzeitig sind wir mit einer Betreuungsquote von 57 Prozent bei den Unter-Dreijährigen ist Brandenburg aber zugleich Spitzenreiter unter allen Bundesländern.

 

Daniel Kurth zum Beginn des Volksbegehrens gegen die Kreisgebietsreform: Mit den besseren Argumenten für eine moderne Verwaltung

28. August 2017

Zum Beginn der Unterschriftensammlung für ein Volksbegehren gegen die geplante Verwaltungsstrukturreform in Brandenburg an diesem Dienstag erklärt der stellvertretende Vorsitzende und kommunalpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Daniel Kurth: „Nun wird es konkret – sowohl bei der Gesetzgebung für eine zukunftsfähige Verwaltung in Brandenburg als auch bei der Initiative gegen dieses Vorhaben. Bis zum Jahresende wird der Landtag sich noch einmal intensiv mit der Neugliederung einiger Landkreise und der Übertragung von bisherigen Landesaufgaben an diese befassen.

Tierschutz braucht Zukunft

25. August 2017

Das Tierheim Märkisch Buchholz hat in den vergangenen Jahren über 10.000 in Not geratenen Tieren ein vorübergehendes Zuhause geboten. Getragen von einem engagierten Tierschutzverein sind die Helfer aber auch auf Spenden angewiesen, wenn Hundefutter oder Katzenstreu knapp werden. Als SPD-Bundestagskandidatin Sylvia Lehmann einen solchen Aufruf in der Zeitung las, entschied sie sich spontan zu helfen. Bei einem Besuch in der vergangenen Woche berichteten ihr Tierheimleiterin Maria Schwarz und Tierschutzvereinsvertreter Dr. Burkhard Wendland über die vielfältige Arbeit des Tierheims.

Daniel Kurth zur Verwaltungs- und Funktionalreform: Zeitplan für Inkrafttreten der Reformen steht

18. August 2017

Zum Thema Verwaltungsstruktur- und Funktionalreform erklärt der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Daniel Kurth: „Die Funktionalreform II – die Übertragung von Aufgaben der Landkreise auf die Gemeinden – ist ein wichtiger Schritt zu mehr Bürgernähe. Mit dem Leitbildbeschluss haben wir bereits neun Aufgaben für die Übertragung auf die Gemeinden vorgesehen. Am ergänzenden Aufgabenkatalog müssen wir nun weiter arbeiten. Das Ziel ist und bleibt, dass die Aufgabenübertragung auf die Landkreise bzw. die Gemeinden zu Beginn des Jahres 2020 in Kraft treten kann. Damit liegen wir nach wie vor im Zeitplan.

 

< 3 4 5 6 7 8 9 >