SPD DAHME-SPREEWALD
Zu Hause im LDS.

Kreis – SPD schlägt KITA-Investitionsprogramm für Kommunen vor

Die sehr gute wirtschaftliche Entwicklung im Landkreis Dahme – Spreewald führt dazu, dass die Einnahmen aus der Kreisumlage im unteren zweistelligen Millionenbereich höher ausfallen wird, als bei der Haushaltsplanung angenommen.

 

„Der Kreis ist aus meiner Sicht gut beraten, einen Großteil der Mehreinnahmen den Kommunen kurzfristig und unbürokratisch zur Verfügung zu stellen, um so auf die gestiegene Geburtenrate und den Zuzug zu reagieren“ sagt SPD-Fraktionsvorsitzende Sylvia Lehmann.

 

Bildungsausschussvorsitzende Martina Mieritz weiß auch aus den Erfahrungen als Gemeindevertreterin, wo den Kommunen der Schuh drückt. „Die jungen Familien erwarten von der Gemeinde zu Recht eine gute KITA mit gutem Konzept. Gemeinsam werden wir uns dafür stark machen, dass der Landkreis die Kommunen hier bei notwendigen Investitionen unterstützt“.

Viele Städte und Gemeinden haben fertige Konzepte für Neu- und Erweiterungsbauten von KITA‘s in der Schublade, sind aber auf Fördermittel zur Umsetzung angewiesen.

Gemeinsam mit den Amtsdirektoren und Bürgermeistern soll nach Vorstellung der SPD ein Konzept erarbeitet werden, das in die anstehenden Haushaltsberatungen einfließt.

Auf seiner Klausurtagung im April hatte auch der SPD-Unterbezirk Dahme-Spreewald bereits die Wiedereinführung eines kreiseigenen Strukturfonds für ein KITA-Investitionsprogramm angeregt.