SPD DAHME-SPREEWALD
Zu Hause im LDS.

Land unterstützt Jugendarbeit vor Ort – interessant auch für Dahme-Spreewald

Das Land Brandenburg will die Jugendarbeit vor Ort stärker unterstützen. Dazu wurden jüngst Förderprogramme aufgelegt, für die sich Kommunen und Einrichtungen ab sofort bewerben können. So soll mit dem Programm „DigitalRäume“ die technische Ausstattung in Freizeiteinrichtungen gestärkt werden: durch die Installation von WLAN, die Anbindung ans Breitbandnetz oder die Anschaffung von Mobilgeräten. „Unsere Jugendlichen sind total gut und viel im Netz unterwegs. Deswegen ist es auch so wichtig, Angebote der Ju-gendarbeit online möglich zu machen und finanziell zu unterstützen“, so die Landtagsab-geordnete Tina Fischer.

Das Programm „FreiRäume“ wurde bereits im Januar vorgestellt. Gemeinden oder Ämter mit weniger als 15.000 Einwohnern können bis zu 5.000 Euro aus Lottomitteln erhalten, um z.B. einen Bolzplatz, eine Skaterbahn oder eine Basketballanlage zu gestalten. „Die Förderung soll jungen Menschen helfen, sich zu treffen und die Freizeit sinnvoll und selbstgestaltet miteinander zu verbringen. Dafür braucht es oft auch eine passende Infra-struktur die auch irgendwie finanziert werden muss. Das wollen wir als Land gern unter-stützen“, so Fischer zur Idee des Programms. „Mir sind auch schon von Akteuren vor Ort erste Ideen für Anträge in den Gemeinden zu Ohren gekommen.“ verrät die Abgeordnete.
Für das Programm „FreiRäume“ läuft die Bewerbungsfrist bis zum 30. September 2018. Anträge für die Förderung aus dem Programm „DigitalRäume“ können noch bis zum 31. Juli gestellt werden. Für jedes Programm stehen 500.000 Euro aus dem Landeshaushalt zu Verfügung.
Weitere Informationen unter: mbjs.brandenburg.de/kinder-und-jugend/weitere-themen.html